Stauden

Was sind Stauden?

Unter dem Begriff Stauden meint der Volksmund meist einen Strauch oder ein Gebüsch, z.B. Haselstaude (Corylus) oder Holunderstaude (Sambucus). Botanisch gesehen ist das falsch. Unter einer Staude versteht man viel mehr eine mehrjährige, nicht verholzende Pflanze. Im Spätherbst zieht die Staude sich in den Wurzelstock zurück, überwintert dort und treibt im Frühjahr wieder aus. Typische Beispiele sind Pfingstrosen (Paeonia), Edelweiss (Leontopodium) und Margeriten (Leucanthemum).  Einfach gesagt sind es mehrjährige Blumen. Natürlich gibt es auch Stauden, welche immergrün bleiben oder sich nur teilweise zurückziehen: Küchenkräuter, Gräser, Bodendecker, Farne und Polsterstauden.

Unser Staudensortiment ist vielfältig, sei es von einer sehr trockenen Stelle  (Hauswurz) bis zu feuchten Plätzen (Sumpfdotterblume, Sumpfiris).Fast für jeden Standorte haben wir die passende Staude!

Unsere Stauden werden Ihnen lange Freude bereiten!

Montag bis Donnerstag
von 9.00 - 12.00 und
von 13.00 - 17.00 Uhr

Freitag
von 9.00 - 12.00 und
von 13.00 - 16.00 Uhr

 

samstags ab ca. mitte März wieder geöffnet